Spannend

Verschiedene Themen, die uns angesprochen haben und auf die wir euch gerne hinweisen.

Wildes Japan

Wir geniessen das Privileg, hier in Japan auf "dem Lande" zu wohnen. Zwar hat unsere Ortschaft theoretisch 50'000 Einwohner, aber diese verteilen sich auf ein grosses Gebiet entlang der Küste. Von einem Stadtteil zum anderen kann es schon vorkommen, dass man 15 Minuten durch unbebautes Gebiet fahren muss. Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass die Natur nie weit weg ist. So fliesst praktisch neben unserem Haus ein grosser Fluss, der anschliessend bald ins Meer mündet. Deswegen gefriert der unterste Teil im Winter nicht zu und wird zum Überwinterungsort einer grossen Schar Schwäne und Enten und Möwen. Sehr zur Freude der Kinder, die dann die Tiere füttern können!

Vor einigen Jahren wurde eine wunderschöne Dokumentation gedreht, welche diese wilde Seite von Japan mit ganz eindrücklichen Bildern zeigt. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten - so gewissermassen als Gegenstück zu der Dokumentation über das "klassische Japan".

Und wenn ihr auf "Weiterlesen" klickt, kriegt ihr auch noch Teil 2 zu sehen.

Erinnerungen weiterleben lassen

Irgendwie konnte ich mich immer noch nicht dazu durchringen, mir ein e-book, ein digitales Buchlesegerät anzuschaffen. Irgendwie hänge ich immer noch am Buch als solches und geniesse es, Seite um Seite umzublättern. Umsomehr hat es mich heute gefreut, als ich auf dieses Video gestossen bin. Es ist eine Folge aus einer Serie von Sendungen, in denen es um das Reparieren und Flicken von Sachen geht. In dieser Folge geht es um die Restauration von Büchern.

Das Video selber ist in Japanisch, deshalb hier eine kurze Beschreibung des Inhalts: Der Mann möchte sein Englisch-Japanisch-Dictionnaire, den er selber während der Oberstufe gebraucht hat, seiner Tochter, die nun in die Oberstufe kommt, weitervererben. Doch vom täglichen Gebrauch während Jahren ist der Dix bereits sehr gebraucht, deshalb lässt er ihn restaurieren. Wahrscheinlich nicht ganz billig, aber es geht ja nicht nur um den Materialwert eines Dix, sondern da ist auch ein grosser Erinnerungswert inbegriffen!

Bewusst verlernen?!

Das Gehirn des Menschen ist etwas fantastisches und zu Unglaublichem fähig. Nur schon der Gedanke, dass die Motorik praktisch ausschliesslich erlernt und nicht angeboren ist, ist überwältigend. Besonders wenn man einmal versucht, etwas bewusst wieder zu verlernen...! Ein Ingenieur aus Amerika, Destin, hat genau das gemacht: Er liess sich ein Fahrrad bauen, welches verkehrt herum dreht. Das heisst, wenn man den Lenker nach links dreht, dreht das Rad nach rechts und umgekehrt. Und prompt: entgegen seiner Erwartungen als reifer Erwachsener, er konnte das Fahrrad nicht fahren.

Doch seht selbst:

Leider ist das Video nur Englisch, aber man sollte einigermassen nachvollziehen können, was passiert.

Besonders spannend ist nun der Vergleich mit seinem Sohn, der ebenfalls ein solches Rad erhält. Nicht nur lernt er es viel schneller, sondern ist auch viel flexibler in seiner Motorik. Das rückt all die Stunden und Tage, die unsere Kinder damit verbrachten, Kriechen und später dann sogar Gehen, in eine ganz neue Perspektive. Wenn ein Erwachsener mit dieser Aufgabe konfrontiert würde, würde es wahrscheinlich nicht nur einige Jahre dauern...

Lego und wie es dazu kam...

Seit wir kleine Kinder waren, lieben wir Lego. Ich kann mich an unzählige Stunden erinnern, die wir damit zubrachten, aus Lego alles mögliche zu bauen. Viele dieser Kunstwerke waren vergänglich, aber einige haben auf Fotos überlebt...

"Dein Bankkonto ist überzogen"

Und gleich noch ein guter Film aus der Schmiede von Duval Guilllaume Modem. Dieses Mal geht es um deine Online-Präsenz - und was man da alles für Daten finden kann.....

Zu diesem Video-Clip passt auch gut unser schon ein bisschen älterer Beitrag über Google Street View: hier.