Dies und das

Unser Blog, in dem wir regelmässig über alles Mögliche berichten werden. Meistens hat es nichts mit uns direkt zu tun, aber wir finden es trotzdem so wichtig und gut, dass es auf unsere Homepage darf...

Einige unserer Berichte in der Übersicht

  1. Lustig
  2. Sinnvoll
  3. Spannend

 

Bewusst verlernen?!

Das Gehirn des Menschen ist etwas fantastisches und zu Unglaublichem fähig. Nur schon der Gedanke, dass die Motorik praktisch ausschliesslich erlernt und nicht angeboren ist, ist überwältigend. Besonders wenn man einmal versucht, etwas bewusst wieder zu verlernen...! Ein Ingenieur aus Amerika, Destin, hat genau das gemacht: Er liess sich ein Fahrrad bauen, welches verkehrt herum dreht. Das heisst, wenn man den Lenker nach links dreht, dreht das Rad nach rechts und umgekehrt. Und prompt: entgegen seiner Erwartungen als reifer Erwachsener, er konnte das Fahrrad nicht fahren.

Doch seht selbst:

Leider ist das Video nur Englisch, aber man sollte einigermassen nachvollziehen können, was passiert.

Besonders spannend ist nun der Vergleich mit seinem Sohn, der ebenfalls ein solches Rad erhält. Nicht nur lernt er es viel schneller, sondern ist auch viel flexibler in seiner Motorik. Das rückt all die Stunden und Tage, die unsere Kinder damit verbrachten, Kriechen und später dann sogar Gehen, in eine ganz neue Perspektive. Wenn ein Erwachsener mit dieser Aufgabe konfrontiert würde, würde es wahrscheinlich nicht nur einige Jahre dauern...

Wie man ein Maus zum Krokodil macht

Update 10. April 2015: Eine der betroffenen Zeitungen hat auf Bildblog Stellung genommen. Ergänzt am Ende des Artikels.

 

Bereits ist eine Woche seit dem schrecklicken Flugzeugabsturz am 24. März in Südfrankreich vergangen. Während sich hunderte Helfer vor Ort und in Labors abmühen, die Unfallstelle aufzuräumen und die Toten zu identifizieren, sucht die (gewisse) Presse verzweifelt nach neuen Fakten, welche sie als brandheisse News präsentieren kann.Jede Maus wird befragt und wenn möglich, zu einem grossen Krokodil gemacht (oder als solches präsentiert).

Ein solches Krokodil ist nun auch der Pizzabäcker, der etwa 200m vom Haus des Co-Piloten entfernt wohnt und diesen ab- und zu mit Pizza versorgte. Er wird nun als heisse Quelle für Informationen über ihn genutzt (beschrieben hier). Bildblog, ein Webseite, welche die Bild und andere Medien in Deutschland kritisch begleitet, schreibt dazu:

Derweil versuchen viele Journalisten fiebrig, auch mit Verwandten, Freunden und Kollegen des Co-Piloten Andreas L. zu sprechen, aber weil zurzeit offenbar die meisten von denen mit so albernen Dingen wie Trauern beschäftigt sind, ziehen viele Reporter durch den Heimatort des Co-Piloten und befragen halt den Pizzabäcker um die Ecke.

Aber dieser Pizzabäcker ist nur die Spitze des Eisberges, wenn es um möglichst lautmalerische krasse Schlagzeilen rund um den Flugzeugabsturz geht. Treffend titelt der Bildblog denn auch kurz nach dem Absturz "Der Absturz des Journalismus". Doch die Presse wird nicht müde, möglichst neue Sachen auszugraben und an den Pranger zu stellen. Artikel über de Kopiloten (Bildblog) oder unverpixelte Bilder der Opfer gehören ebenso zum traurigen Repertoire (Bildblog).

Für mich gibt es zwei Ursachen für diese erschreckende Medien-Kultur: Schneller zu sein und Geld.

Lego und wie es dazu kam...

Seit wir kleine Kinder waren, lieben wir Lego. Ich kann mich an unzählige Stunden erinnern, die wir damit zubrachten, aus Lego alles mögliche zu bauen. Viele dieser Kunstwerke waren vergänglich, aber einige haben auf Fotos überlebt...

Chagall-Fenster

Seit ich vor einigen Jahren zum ersten Mal die Chagall Fenster in der Fraumünster-Kirche in Zürich gesehen habe, bin ich begeistert davon. Unglaublich und überwältigend, was der Künstler vor rund 40 Jahren mit Farbe und Licht geschaffen hat.

Eine kurze Beschreibung der Inhalte der einzelnen Fenster findet ihr hier. Hier auf diesem Bild sind die zentralen drei Fenster dargestellt, in der Mitte das Christusfenster, links davon das Jakobsfenster und rechts davon das Jerusalemsfenster. Einen Überblick über die Entstehung der Fenster findet man auch in einem Artikel des Tagesanzeiger von 2008 (Link). Aber am besten geht ihr selber mal in der Kirche vorbei, nehmt euch eine Stunde Zeit und bestaunt die Fenster in aller Ruhe!

Japanische Speedküche

Wenn es ums Kochen geht, stossen wir hier in Japan immer wieder an unsere Grenzen. Wir haben zwar unsere feinen schweizer Rezepte - aber keine passenden Zutaten. Umgekehrt haben wir diese feinen (komischen) japanischen Zutaten - aber verstehen die Rezepte dazu nicht...

Vielleicht sollten wir mal diese japanische Speedküche probieren:

En Guete!

 

Ps: Falls ihr euch wundert, für was es Werbung macht. Es ist für Breitband Internet übers Natelnetz...

Unterkategorien

Witzige Sachen, auf die wir im Web gestossen sind.

Verschiedene Beiträge, die irgendetwas beschreiben, das irgendeinen Sinn macht.

Verschiedene Themen, die uns angesprochen haben und auf die wir euch gerne hinweisen.