Japan

News und Hintergründe rund um unser Leben in Japan.

Tokyo im Zeitraffer verlangsamt

Es gibt viele gute Aufnahmen und Timelapse von Tokyo, aber Christoph Gelep hat mit diesem Werk nochmals einen drauf gelegt. Eine wunderbare Komposition aus Timelapse und Slowmotion, zeigt es gut die Gegensätze und die Widersprüche des hektischen Grossstadtlebens in Tokyo.

Viel Freude beim Anschauen - am besten auf dem grössten Bildschirm, den ihr zu Hause auftreiben könnt :)

This video was shot over a 5 day trip to Tokyo in January 2016.

It was my first time visiting Japan, a place I had always wanted to see. With a population of 35 million, Tokyo is the largest metropolitan area in the world. Due to this, I soon realised how lively and energetic this city really is.

I decided to take my camera and explore this fascinating city so rich in culture, tradition and innovation.

Equipment and Software used:

Canon 5D Mark III
Tamron 24-70 F/2.8 Di VC
Samyang 14mm T3.1
Edelkrone Slider & Action Module
Adobe After Effects
Twixtor
Lightroom
LR Timelapse

Music: Bonobo - Sapphire

Contact: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

150 Jahre und kein bisschen Leise

Hoffentlich haben die meisten von euch es unterdessen mitgekriegt: OMF International (ÜMG Schweiz), die Missionsorganisation mit der wir hier in Japan sind, feiert dieses Jahr ihr 150jähriges Jubiläum. In der Schweiz gibt es ganz viele Jubiläumsveranstaltungen (eine Übersicht hier: http://omf.org/ch/aktuell/jubilaum-2015/), ausserdem veranstaltet die ÜMG Schweiz an Pfingsten eine grossen Jubiläumskonferenz auf St. Chrischona (Flyer und Anmeldung bis 12. Mai). Falls ihr euch noch nicht angemeldet habt, ermutigen wir euch ganz fest, es noch zu machen, es wird sicherlich eine super Konferenz!

Im Rahmen des 150jahr Jubiläums hat OMF International ein super Video produziert, welches einen kurzen Einblick in die Geschichte der ÜMG gibt:

Die vergangenen 150 Jahre Geschichte der China Inland Mission im Zeitraffer.
Und das, was heute getan wird.

Wenn ihr mehr über die ÜMG oder über das Leben als Missionar erfahren wollt, dürft ihr uns gerne mit Fragen bombadieren!

Wir suchen hier in Japan immer wieder Kurzzeiter, (meist junge) Menschen, welche wenige Wochen bis zu einem Jahr auf dem Missionsfeld mithelfen möchten (hier gibt es eine Liste der aktuell dringenden Möglichkeiten, aber wir können auch Leute mit komplett anderen Gaben gebrauchen - seit einiger Zeit zum Beispiel arbeitet ein Kurzzeiter als Multimediaspezialist in Tokio!). Auch aus unseren Heimatgemeinden konnten wir schon Kurzzeiter (für Kinderbetreuung und als Handwerker) begrüssen; wenn ihr mal mit ihnen Austauschen möchtet, bringen wir euch gerne in Kontakt!

Hokkaido - das Schneeparadies

Dass es in Hokkaido viel Schnee gibt, das habt ihr hier schon des öfteren gelesen. Da sind natürlich Skigebiete nicht weit weg. Allerdings gibt es zu den Skigebieten, wie wir sie in der Schweiz kennen, einige Unterschiede: Zum einen sind die meisten Skigebiete getrennt von Ortschaften. Das heisst, jemand hat irgendwo ein grösseres Hotel in die Gegend gestellt und daneben einige Lifte in die Landschaft gebaut. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber dafür ist man wirklich in der Natur! Zum anderen gibt es in praktisch keinem Skigebiet Schneekanonen! Das bedeutet, dass es nur wunderbar weichen und luftigen Pulverschnee auf der Piste hat, vereiste Stellen oder Steine sind uns noch praktisch nirgends begegnet!

Auf dieser Karte könnt ihr euch über die Skigebiete in Hokkaido schlau machen:

Und wenn ihr einmal selber (wortwörtlich) diesen Schnee erfahren möchtet, dann seid ihr natürlich herzlich willkommen. Oder wir helfen euch, ein Zimmer in einem dieser Hotels zu finden...!

Tina's Abschluss an der Sprachschule

Letzten Montag konnten wir an der Sprachschule nicht nur gemeinsam Weihnachten, sondern gleichzeitig Tina's Abschluss feiern. Während mehr als drei Jahren hat sich täglich viele Stunden dort verbracht und gemeinsam mit den Lehrern oder im Selbststudium versucht, Japanisch zu lernen. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, weiterzugehen und im Vertrauen auf Gott das Leben ausserhalb der geschützten Schule in Angriff zu nehmen. Das kommt auch ganz klar in ihrer Abschlussrede zum Ausdruck!

(Da die meisten von euch kein Japanisch beherrschen, haben wir Untertitel hinzugefügt. Sollten sie nicht automatisch angezeigt werden, dann könnt ihr sie mit einem Klick auf "CC" einschalten.)

Graduation Tina from JLCC from Samuel Figilister on Vimeo.

Danke für alle eure Gebete während dieser Zeit für Tina und für uns als Familie!

Noch ein Video-Workshop Resultat

Wie bereits das letzte Video, welches wir euch vorgestellt haben, so ist auch dieses hier im Rahmen des Videoworkshops entstanden. Es ist erstaunlich, wie sehr die Beachtung einiger grundsätzlicher Sachen einen grossen Unterschied macht, wenn man das Video anschaut.

Für dieses Video haben wir keine deutsche Übersetzung, aber wenn ihr genau hinschaut, entdeckt ihr einen alten Bekannten darin ;) (wobei sich alt nicht unbedingt auf sein Alter bezieht.)

 

Unterkategorien

Verschiedene Neuigkeiten rund um Japan.

Über unsere Arbeit in Japan.